Dienstag, 26. Juli 2011

Spontaner Besuch im Kindergarten -> und gleich volles Programm! -> Mama ist abgeschrieben...

Heute hatte ich spontan beschlossen kurz im Kindergarten vorbei zu schauen um nochmal KURZ abzuklären wann wir am Montag kommen dürfen und was wir schon alles dabei haben müssen.
Naja, aus dem KURZ (und vorallem UNGEPLANT und UNANGEMELDET) wurde schon mehr als nur ein normaler Schnuppertag.
Um 12 Uhr im KiGa angekommen wurden wir erstmal herzlich begrüßt. Dazu muss man sagen das wir ja dort schon bekannt sind, weil unser Großer bis vor einem Jahr auch dort in den Kindergarten, in die gleiche Gruppe, gegangen ist. Mir wurde gleich ein Kaffee angeboten, den ich natürlich ungern abschlagen wollte ;)
Da ja die Kinder gegen 12:30 Uhr Mittagessen bekommen, wollte ich mich eigentlich nicht so lange dort aufhalten. Mein Gedanke war nur der SCHNELLE Kaffee, kurz klären wie der Montag abläuft und dann wieder ab nach Hause.
Aaaaaaber es wäre nicht die Künstler-Gruppe wenn sie nicht dort alle ihren eigenen Kopf hätten.... ;)
Während ich mit unserer Bezugserzieherin im Gespräch war, wurden meine zwei Kids (der Große musste natürlich mit denn wer hat ja Sommerferien und kann so der kleinen Schwester alles ganz genau zeigen) sogleich mit zum Essen eingeladen. Wie selbstverständlich setze sich Lukas UND Angelina mit an den Tisch zu den anderen Kindern, bekamen sofort von einem kleinen Mädchen Teller, Besteck und ein Glas gereicht und fingen an sich das Essen aufzuschaufeln... Zu Lukas´Freude gab es gerade heute Krautsalat dazu, den hat er schon zu seinen Kindergartenzeiten geliebt!
Die Erzieherinnen waren begeistert. Zuerst hat Angelina natürlich die komplette Umgebung und JEDES EINZELNE Kind "abgescannt". Sicher ist sicher! Nachdem schon die ersten Kinder mit dem Essen fertig waren, fing auch Angelina an und ließ es sich schmecken. Als Nachtisch gab es Kekse. Schwupps wurde die letzte Gabel in den Mund gestopft, beiseite gelegt und der Keks in Empfang genommen.
Nach dem Essen heisst es Zähne putzen. "Mama, ich muss auch Zähne putzen." Da aber Angelina ja noch gar kein Kindergartenkind ist hat sie natürlich noch keine Zahnbürste dort. Während ich versuchte ihr das zu erklären, stand auch schon Jutta (die Bezugserzieherin von Angelina) hinter uns und sagte : "Na klar haben wir für dich eine Zahnbürste, komm mal mit." Schwupps war meine Tochter auf und davon...
Nach dem Zähneputzen war ich dann auf der Suche nach ihr. Aber im Bad war sie nicht mehr. Es gibt ja so viel zu entdecken... Gefunden habe ich sie dann in der Puppenecke. Und eh ich mich versah saß sie schon mit am Basteltisch...

Wofür brauchen wir also Eingewöhnungstage????
Nun fing aber im Kindergarten die Mittagsruhe an. Und da Angelina sich nicht mit hinlegen wollte mussten wir uns aus dem Staub machen. Gar nicht so einfach für eine Dreijährige alles stehen und liegen zu lassen und sich zu verabschieden. Schnell setzte sie sich noch an den Computer und wollte dort loslegen. Aber Mittagsruhe ist Mittagsruhe. Gott sei Dank hat sie es dann verstanden, und verabschiedete sich noch von allen.
Jutta entschloss dann kurzerhand, das wir am Freitag nochmal wiederkommen dürfen.
"Tschüüüüüüß bis Morgen." ruft Angelina über den Flur....
"Nein bis Freitag." sag ich kurz
"Tschüüüüüüüüß bis Freitag, Juttiiiiiiii."

Ach man... In solchen Momenten merkt man besonders wie schnell die Kleinen Groß werden.
Nächste Woche Montag hab ich also ganz offiziell ein Kindergartenkind. Ich bin gespannt ob sie mich dann überhaupt noch registriert. Oder ob sie mich gleich rausschmeisst...

Jedenfalls ist sie nun noch weniger zu halten... "Morgen geh ich wieder in Kindergarten." ruft sie nun die ganze Zeit :o)

Kommentare:

  1. Hehe, jaja, ich hatte mir das in etwa so vorgestellt bei ihr :-)

    Du hast nicht wirklich gedacht, dass sie plötzlich anhänglich oder ängstlich werden würde?

    Ich freue mich, dass es so reibungslos klappt.

    Jaja, bald haben wir beide ganz viel Freizeit, die wir endlich wieder dem Müßiggang, gepflegten Massagen, ausgedehnten Friseurbesuchen, der Hauskosmetikerin, Ausflügen im Ferrari, Dinnieren im 5-Sterne-Restaurant und den Besuchen des exklusiven Countryclubs widmen können.

    Oder, naja, wir machen wie gewohnt unsere Hausarbeit und freuen uns, dabei nicht alle 5 Minuten unterbrochen zu werden?

    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Schnegge,
    jetzt weiß ich wieder, welche Website das war, wo man sich eintragen konnte und wo 1x im Monat 10 Produkttester gezogen werden:
    http://www.xox-group.com/produkttester.php

    Lag ein wenig daneben - sind keine Kekse&Co., sondern Knabberzeug.

    Macht aber für Kinder keinen großen Unterschied, glaube ich O:-)

    KissKissKiss

    AntwortenLöschen